Mit dem Willkommen  und der Begrüßung durch Bürgermeister Hans-Rudi Bührle, 1. Vorsitzender des Kreisverbandes der Freien Wähler e. V. verband dieser auch gleich wichtige Zeitvorgaben für die Kommunalwahlen am 26.05.2019:  „Wir sind jetzt gut in der Zeit, aber die Region drängt. Den Vorschlag des Wahlkreises Göppingen zur Wahl der Regionalräte müssen wir alsbald an den Regionalverein der Freien Wähler in der Region Stuttgart vorlegen. Denn dort findet noch Ende November die vollständige Nominierung für die Regionalwahl für alle fünf Landkreise und die Landeshauptstadt Stuttgart statt.“

Auch zur Kreistagswahl wies der 1. Vorsitzende darauf hin, dass die Nominierung keinen Aufschub dulde,  denn der Wahltermin rücke immer näher. In diesem Zusammenhang freute er sich, dass die Wahlkreise 1 Göppingen, 2 Geislingen und 5 Rechberghausen bereits vollständig nominiert werden konnten. Schon jetzt zeichne sich für die Kreistagswahl eine weitere Nominierungsversammlung am 13.11. ab, denn es sei wichtig, die rechtlich mögliche Zahl von Bewerbern in jedem Wahlkreis auch zu gewinnen. Bei der später folgenden geheimen Wahl wurde allen vorliegenden Wahlvorschlägen zur Kreistagswahl meist einstimmig von der Versammlung zugestimmt. Teilnominierungen erfolgten danach auch in den Wahlkreisen 3 Ebersbach, 6 Heiningen, 8 Süßen, 9 Donzdorf und 10 Deggingen

Bereits zu Beginn der Versammlung stellte Hans-Rudi Bührle anhand der Mitglieder- und Anwesenheitsliste die Zahl der anwesenden stimmberechtigten Mitglieder mit 22 und der 9 Ortsvereine, somit insgesamt mit 31 Stimmen fest.

Für den Wahlvorschlag zur Wahl der Regionalräte in die Region Stuttgart  wurden die Plätze nach geheimer Wahl, Platz 1 mit Werner Stöckle, Wangen und Platz 2 mit Reiner Ruf, Rechberghausen besetzt. Beide Bewerber hatten in gesonderten Wahlgängen die Mehrheit der abgegebenen Stimmen erreicht. Einen Tag vorher hatten sich Dietmar Klotz, Göppingen, stv. Vorsitzender im Ortsverein der FWG Göppingen, Bezirksbeirat in Bezgenriet, und am Tag der Nominierung für den 2. Platz Rudolf Bauer, Gemeinderat in Göppingen, beworben bzw. wurden sie vom Ortsverein vorgeschlagen. Einstimmig wurden für die weiteren Plätze nominiert:

3 Hans-Rudi Bührle Bad Boll, 4 Oliver Schendzielorz Geislingen, 5 Dr. Oliver Bernas Ottenbach, 6 Susanne Weißkopf, Uhingen und 7 Gudrun Soukup, Gingen a. d. Fils.

Zu dieser Vorschlagsliste wurde vom Ortsverein Göppingen darauf hingewiesen, dass kein Bewerber aus Göppingen dabei sei. Trotz Aufforderung in der Versammlung wurde jedoch vom Ortsverein kein Vorschlag mit einem Bewerber aus Göppingen vorgeschlagen.

Bekanntlich ist der Ortsverein Göppingen, FWG, mit 2 von  12 Kreisräten aus der Stadt  Göppingen und mit 5 Gemeinderäten im 40-köpfigen Gemeinderat vertreten.

Im weiteren Verlauf der Versammlung wurden noch Informationen für Wahlwerbemittel, soweit sie über den Kreisverband bestellt werden, ausgetauscht. Und der 1. Vorsitzende appellierte nochmals an alle Verantwortlichen, sich nun erneut intensiv dafür einzusetzen, dass die Kandidatenliste für die Kreistagswahl in den Wahlkreisen Ebersbach (+2) Uhingen (6), Heiningen (+4)  Eislingen (10), Süßen (+2), Donzdorf (+2) und Deggingen (+5) vollständig aufgefüllt werden kann. Die weitere Nominierungsversammlung für den Kreistag findet bereits am 13. 11. 2018 statt.


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels