Heute durften Kreistagsmitglieder bei der Jungfernfahrt eines mit Wasserstoff betriebenen Nutzfahrzeugs bei der Straßenmeisterei in Kirchheim dabei sein.
Es handelt sich vermutlich um eines der ersten Fahrzeuge überhaupt dieser Art, die in Deutschland oder Europa auf der Straße unterwegs sein werden. Die Landkreise Esslingen und Göppingen haben gleich zwei in den Dienst genommen. Verkehrsminister Hermann freute sich, dass die beiden Landkreise Vorreiter sind.
Landrat Edgar WolffUnser Landrat Edgar Wolff merkte an, dass viel schwäbischer Erfinder- und Tüftlergeist, u.a. aus Zell unter Aichelberg, in den Fahrzeugen verbaut wurde.
Den Fahrzeugen wünschen wir allzeit gute Fahrt und stets gute Erfahrung und hoffentlich noch viele Nachahmer!
Fraktionsübergreifend gute Laune