Aufgrund des Ukraine-Krieges droht der Bundesrepublik Deutschland eine Gasmangellage. Gleichzeitig werden dem Landkreis eine Vielzahl an Geflüchteten zugeteilt. Es jagt eine Krise die nächste. Denn davon betroffen ist auch unsere heimische Wirtschaft. Wir müssen also alle zusammenrücken und den Gürtel enger schnallen, sparsam sein. Die Freien Wähler wollen diesen Sparkurs konstruktiv begleiten und werden daher sparsam sein mit den Haushaltsanträgen.

Die Rede unseres Fraktionsvorsitzenden können Sie nachfolgend einsehen: Haushalt 2023 Stellungnahme Freie Wähler 2. Lesung